Chronik

1869 Anlegung Schießplatz Dornhalde der Königlichen Garnison Stuttgart
1880 Bau Wach- und Wohnhaus des Schießplatzaufsehers
Adresse: Auf der Dornhalde 1
1893 Bau Garnisonsschützenhaus (Hauptgebäude)
Adresse: Auf der Dornhalde 1a
1894 Erweiterung des Garnisonsschützenhauses, Anbau der Scheibenwerkstatt
1902 Benennung Dornhaldenstraße
1913 Bau Waldfriedhof
1923 Ehrenfeld für 8000 Gefallene des Ersten Weltkriegs auf dem Waldfriedhof
1923–25 Anlegung Streuobstwiesen “Kressart”
1926 Errichtung des Gedenksteins “Fritz-Keller-Brünnle” für Fritz von Keller, Forstdirektor und Vorstand des Verschönerungsverein
1929 Inbetriebnahme der Stuttgarter Standseilbahn (Heslach – Stuttgarter Waldfriedhof)
1942/44 Erschießung von Gustav Stange und Ewald Huth auf dem Schießplatz Dornhalde während der NS-Zeit
1945-50 / 1962-70 Nutzung nicht geklärt (Amerikanische Besatzung)
1950-62 Gaststätte „Schießbahn“ (Schwankwirt Gustav Mayer, dann Helene Mayer)
1970 Übernahme durch Stadt Stuttgart, Einzug Familie Weiß
1972 Anlegung des Friedhofs Dornhalde
1977 Beerdigung RAF-Mitglieder Andreas Baader, Gudrun Ensslin und Jan-Carl Raspe
1990 Erfassung Teich Dornhaldenfriedhof als Flächennaturdenkmal und Waldbiotop
1991 Inbetriebnahme Heslacher Tunnel
1996 Erfassung Offenlandbiotope “Eichengehölze” auf dem Dornhaldenfriedhof
1999 Verordnung Landschaftsschutzgebiet „Waldfriedhof – Dornhalde“
1999/2000 Konzeption Geographischer Lehrpfad Schwälblesklinge
2003 Ausweisung Naturdenkmal Teich beim Dornhaldenfriedhof
2004 Anlegung Blaustrümpflerweg
2009 Auszug Familie Weiß
2011 Übernahme des Gebäudes durch das Amt für Liegenschaften und Wohnen nach Beendigung des Mietverhältnisses
2011 Verkaufsausschreibung zur Messe „Eigentum und Wohnen“ (Ausschreibung abgebrochen, da keine baurechtliche genehmigte Nutzung vorlag)
2011 Aktualisierung Biotop Teich Dornhaldenfriedhof (§32) am Dornhaldenweg
2012 Übernahme der Mahd und Gartenpflege auf dem Grundstück durch die Friedhofsverwaltung
 2012 Verpflanzung von fünf Bäumen aus dem Schlossgarten auf das Gelände des Waldfriedhofs im Rahmen des Projekts “Stuttgart 21
2013/14 Verkaufsverhandlungen mit privaten Kaufinteressenten
2014 Start der Initiative “Garnisonsschützenhaus”
Advertisements