Offenes Haus (05.07.15)

TK7_4728

Die Initiative „Garnisonsschützenhaus – Haus der Stille“ hat am So, 5.7.2015 ab 14 Uhr die Türen eines vergessenen Ortes in Stuttgart geöffnet. Wir haben das Projekt „Haus der Stille“ vorgestellt und die Geschichte des Ortes erläutert. Von 14 bis 16 Uhr haben wir potentielle Nutzern und Interessenten durch das Gebäudeensemble mit Garnisonsschützenhaus, Wach- und Wohnhaus, Geräteschuppen und Garten geführt. Mit dabei war Britta Mösinger, Leerstandsmelder Stuttgart:

„Lieber ein stilles als ein leeres Haus!“ – Der Leerstandsmelder und das Garnisonsschützenhaus

Seit einigen Jahren steht es bereits leer, am 24.03.2014 tauchte das Garnisonsschützenhaus im Leerstandsmelder Stuttgart auf. Seither hat sich das Haus zu einem der prominentesten Punkt auf der Übersichtskarte mit über 200 Einträgen von ungenutzten Räumen und Gebäuden in Stuttgart entwickelt. Britta Mösinger, Mit-Initiatorin des Leerstandsmelder und der Initiative für das Garnisonsschützenhaus, weiß, warum „Auf der Dornhalde 1A“ jahrelang niemand mehr gelebt hat und welchen anderen Häusern in Stuttgart vielleicht ein ähnliches Schicksal wie dem Garnissonschützenhaus droht.

Advertisements