Garnisonsschützenhaus

Garnisonsschuetzenhaus-front-South-side_28Mai2014_CClausen
Das Garnisonsschützenhaus aus dem Jahr 1893-94 wurde nach Plänen des Kgl. Garnisonsbauinspektors Schneider im Auftrag der Kgl. Garnisonsverwaltung als Schützenhaus mit Kantine und Scheibenwerkstatt im Schweizer Stil erbaut. Das Gebäude ersetzte in zwei Bauabschnitten den länglichen Vorgängerbau, der als Wache und Scheibenbaracke diente. Das Garnisonsschützenhaus besteht aus einem einstöckigen Anbau – der Scheibenwerkstatt – und dem zweistöckigen Hauptgebäude (Kantinengebäude). In der Scheibenwerkstatt wurden früher die Schießscheiben hergestellt. Im Erdgeschoss des Garnisonsschützenhauses waren Mannschaftsraum, Unteroffiziersraum, Küche und Toiletten untergebracht, im Obergeschoss hatten die Offiziere ihre Räume.

Das Architekturbüro Strebewerk hat für das Garnisonsschützenhaus aktuelle Pläne, eine Schadensdokumentation sowie eine Kostenschätzung für die Sanierung erstellt:

Advertisements

Ein Gedanke zu “Garnisonsschützenhaus

  1. Pingback: Initiative: Bauvoranfrage (31.07.15) | Haus der Stille

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.