Offenes Haus (12.07.15)

ChristophKalck_20150528_00219

Foto: Christoph Kalck (www.kalck.de)

Die Initiative „Garnisonsschützenhaus – Haus der Stille“ hat am So, 12.7.2015 ab 14 Uhr die Türen eines vergessenen Ortes in Stuttgart geöffnet. Wir haben das Projekt „Haus der Stille“ vorgestellt und die Geschichte des Ortes erläutert. Von 14 bis 16 Uhr haben wir potentielle Nutzer und Interessenten durch das Gebäudeensemble mit Garnisonsschützenhaus, Wach- und Wohnhaus, Geräteschuppen und Garten geführt. Nähert man sich dem Gelände des Garnisonsschützenhauses, fällt der niedrige Holzbau mit seiner langen Reihe verwitterter Tore kaum auf. Der ehemalige Geräteschuppen umschließt eine Fläche von immerhin rund 160 qm und trotzdem verrät das unscheinbare Äußere wenig über sein Potential. Maike Sander (meinlebenlang*) und Tina Kammer (interiorpark) haben die Tore geöffnet und Ideen vorgestellt, um diesen Raum zwischen Diesseits und Jenseits, Vergangenheit und Zukunft, Stadt und Stille mit Leben zu füllen.

www.garnisonsschuetzenhaus.de
www.interiorpark.com
www.meinlebenlang.de