Kreativität & Natur – Schreibworkshop im Grünen

„Schreiben mit allen Sinnen“ ist das Motto des Seminars zur Natur- und Selbsterkundung, das im Wald an der Stuttgarter Dornhalde stattfindet. Mit Achtsamkeitsübungen in der Tradition des japanischen „Waldbadens“ werden wir unsere Sinne wecken und in der Natur Inspirationen und kreative Impulse finden. Unter freiem Himmel schreiben wir im Wald und lassen das Erlebte anschließend beim Garnisonsschützenhaus bei einem Glas Wein oder Saft in geselliger Runde stimmungsvoll ausklingen. Vorkenntnisse und Schreiberfahrung sind nicht notwendig, alles wird im Seminar vermittelt und angeleitet. Einfach mitkommen, kreativ sein und genießen!

Leitung: Nina Blazon, Schriftstellerin, Waldführerin (Zertifikat: Wohllebens Waldakademie) und Trainerin für kreatives und therapeutisches Schreiben.

Mitbringen: Geländetaugliche Schuhe, einen Stift und etwas Neugier. Bei schlechtem Wetter bitte einen Regenschirm mitnehmen, denn auch bei Regen ist der Wald ein Schreib-Erlebnis.

Zeit und Ort: 26. Juli 2020, 17.00 bis ca. 19.30 Uhr, Treffpunkt am Garnisonsschützenhaus www.garnisonsschuetzenhaus.wordpress.com, Auf der Dornhalde 1, 70597 Stuttgart.

Teilnahmegebühr: Die Veranstaltung ist kostenlos. Aber über eine Spende freut sich der Verein Garnisonsschützenhaus Raum für Stille e.V. natürlich.

Anmeldung (bis 20. Juli): nina@analogschreiben.de, max. 10 Teilnehmer.

Nina Blazon

Veranstaltungen 2020 aktuell

Einige Umstände machen die Planung dieses Veranstaltungssommers zu einer besonderen Herausforderung! Hier eine aktuelle Übersicht der voraussichtlich anstehenden Veranstaltungen und Ausstellungstermine:

Datum Thema
Sa, 18. Juli, 14:00 Uhr Start Ausstellung

Literarischer Spaziergang: Hegel trifft Hölderlin

So, 19. Juli Ausstellung geöffnet
Sa, 25. Juli Ausstellung geöffnet
So, 26. Juli, 17:00-19:30 Uhr Kreativität & Natur – Schreibworkshop im Grünen
Sa, 1. Aug. Ausstellung geöffnet
So, 2. Aug., 16:00 Uhr Lesung aus Anthologie „Hälfte des Lebens“
Sa, 8. Aug., 19:30 Uhr Oden und Gedichte Hölderlins mit afrikanischem Xylophon
So, 9. Aug. Ausstellung geöffnet
Sa, 15. Aug. Ausstellung geöffnet
So, 16. Aug. Ausstellung geöffnet
Sa, 22. Aug. Ausstellung geöffnet
So, 23. Aug., 15.00-17.00 Uhr Waldführung
Sa, 29. Aug. Ausstellung geöffnet
So, 30. Aug., 16:00 Uhr Lesung aus Anthologie „Hälfte des Lebens“
Sa, 5. Sept. Ausstellung geöffnet
So, 6. Sept. Ausstellung geöffnet
Sa, 12. Sept. Ausstellung geöffnet
So, 13. Sept., 11:00 Uhr Literarisches Picknick: Hegel und Hölderlin Geist – Staat – Mythos
Sa, 19.09., 17:00 Uhr Literatur-Konzert: Der Not ist jede Lust entsprossen – Hölderlin in Tönen
So, 27. Sept., 15:00-17:00 Uhr Waldführung
So, 25. Okt., 15:00-17:00 Uhr Waldführung
So, 1. Nov. Friedhofführung und Philosophie (Trauer / Stille)
So, 15. Nov. Friedhofführung und Philosophie (Trauer / Stille)

Leider stehen die Öffnung der Ausstellung und die Termine unter dem Vorbehalt einer Duldung durch die städtischen Ämter.

Wir halten Euch an dieser Stelle auf dem Laufenden!

Sanierung des Schuppens abgeschlossen!

Wer die letzten Tage am Garnisonsschützenhaus vorbeigeschaut hat, musste sich ordentlich in den Augen reiben: Der Schuppen strahlt im Neu-Saniert-Glanz – und das mittlerweile ohne Gerüst!

Weitere Infos zur Schuppensanierung hier im Kurzbericht.

 

Grimm – ohne Schneewittchen! Ein Blick in die zweite Reihe. Märchen auf dem Waldsofa

Die Märchenerzählerin Petra Weller gastiert übermorgen (18. Juni 2020, 19:00-20:45 Uhr) mit ihrem Programm auf unserem Waldsofa.

Viel Spaß beim Lauschen in märchenhafter Kulisse!

Weitere Informationen und Anmeldung auf den Seiten des Bildungszentrums Hospitalhof.

Veranstaltungen 2020 trotz Corona-Krise?

Schwerpunkt unserer Veranstaltungen im laufenden Jahr sollte der von der Baden-Württemberg-Stiftung geförderte Literatursommer 2020 mit den 250. Geburtstagen von Hegel und Hölderlin sein. Eigentlich wollten wir am 1. Mai zusammen mit dem Heidehofgymnasium beginnen. Leider konnten und können wir diese Veranstaltungen nicht wie geplant durchführen.

Die Corona-Pandemie hat schon die Sanierung des Schuppen verzögert. Jetzt müssen wir uns gedulden, ab wann die BW-Stiftung und die Stadt Stuttgart Veranstaltungen erlauben werden und ob wir die notwendigen Schutzmaßnahmen organisatorisch umsetzen können.

Wir werden auf unserer Webseite über die Entwicklung informieren.

 

Es tut sich was am Garnisonsschützenhaus!

Erstmal möchten wir uns allen in diesen Zeiten weiterhin gute Gesundheit wünschen.

Hier ein paar Neuigkeiten von uns um Sie etwas abzulenken:

Nachdem die Bauaufnahme ergeben hatte, dass der Schuppen im hinteren Teil praktisch „in der Luft hängt“, hat die Stadt Stuttgart eine Notsanierung in Auftrag gegeben. Seit Februar wird nun das Fundament erneuert. Die historische Backsteinmauer wird auf halber Länge durch ein Betonfundament ersetzt, dann steht der Schuppen wieder sicher.

Danach wird das Dach erneuert, defekte Balken und die gesamte Dachhaut werden ersetzt. Der Sommerregen kann uns dann nichts mehr anhaben.

Im April sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Auch mit der Bauplanung geht es weiter. Nach verschiedenen gutachterlichen Prüfungen werden voraussichtlich Ende März der genaue Sanierungsbedarf und die damit verbundenen Kosten der Stadtverwaltung vorliegen. Während die Architekten im Hochbauamt und im Büro Strebewerk auf der Grundlage dieser Ergebnisse ihren Bericht vorbereiten, muss der Verein das Nutzungs- und Betriebskonzept konkretisieren. Beides soll dem zuständigen Ausschuss für Wirtschaft und Wohnen im Mai zur Entscheidung vorgelegt werden.

„Kleines Paradies“ in der Großstadt :)

Am 28.2.2020 strahlte der SWR in der Reihe „Expeditionen in die Heimat“ die Folge „Kleine Paradiese in der Großstadt“ aus.  Als eines der kleinen Paradiese wird das Garnisonsschützenhaus vorgestellt:

Expeditionen in die Heimat in der SWR-Mediathek

Viel Spaß bei der Großstadtexpedition!

 

Save the date

Heute in genau einer Woche (28.02.) sind wir im SWR zu sehen. 20:15 Uhr geht es los
Expedition in die Heimat
Kleine Paradiese in der Großstadt
Wir freuen uns!!