Frühjahrsspaziergang – Bergauf und Bergab mit Zahnradbahn und Standseilbahn (25.04.15)

11165988_1142364009123245_664228488_n

„Bergauf und Bergab mit Zahnradbahn und Standseilbahn“ hieß es beim gemeinsamen Frühjahrsspaziergang 2015 von Albverein, Bürger- & Gartenbauverein und NaturFreunden auf Blaustrümpfler- und Rotem-Socken-Weg. Los ging es am Samstag, 25. April 2015, 10 Uhr am Marienplatz. Bei der Wanderung standen die zwei Stuttgarter Bergbahnen, die beide von den Stuttgarter Straßenbahnen (SSB) betrieben werden und Teil des ÖPNV in der Landeshauptstadt sind, im Mittelpunkt. Vom Marienplatz ging es über die Liststaffel vorbei am denkmalgeschützten Jugendstilhaus Nr. 2 (1902-1903, Emil und Paul Kärn, Teil der Jugendstil-Hangbebauung der Straßenbahner, 1900-1909). Von der Liststraße ging es weiter mit der „Zacke(tse)“ (eröffnet 1884) die Alte Weinsteige zum Haigst hinauf, wo sich am Santiago-de-Chile-Platz der NaturFreunde-Weg Stuttgart-Süd („Roter-Socken-Weg“) und der Heslacher Blaustrümpflerweg des Schwäbischen Albvereins treffen. Das ehem. Garnisonsschützenhaus auf der Dornhalde lag als Station auf dem Weg zum Waldfriedhof. Wir durften ca. 45 Wanderern die Geschichte des Orts und unser Konzept vorstellen. Mit der Seilbahn, die komplett im Originalzustand von 1929 erhalten ist, wurde zum Südheimer Platz abgefahren. Gegen 13 Uhr gab es dann im Lehrgarten des Bürger- & Gartenbauvereins Heslach an der Ziegelklinge ein Mittagessen. Der Spaziergang war eine Veranstaltung von Albverein, Bürger- & Gartenbauverein und NaturFreunden.

Advertisements