Ziele

Als Initiative für das Garnisonsschützenhaus möchten wir den Ort gemeinschaftlich und gemeinwohlorientiert mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern sowie weiteren Partnern, Initiativen, Vereinen, Stiftungen und Unternehmen entwickeln. Wir setzen uns für folgende Ziele ein:

  • Wir möchten das Kulturdenkmal erhalten, für die Öffentlichkeit nutzbar machen und als „Haus der Stille“ beleben.
  • Wir setzen uns dafür ein, dass das Garnisonsschützenhaus und die weiteren Gebäude aufgrund ihrer historischen Bedeutung und der besonderen Lage im Eigentum der Stadt Stuttgart bleiben und nicht verkauft bzw. privatisiert werden. Nur so kann die Öffentlichkeit – auch in den nächsten Generationen – den Ort mitgestalten. Wir schlagen deshalb ein Erbbau/Erbpacht-Modell vor.
  • Wir setzen uns dafür ein, dass das Gebäudeensemble nicht – wie zunächst von der Stadtverwaltung geplant – in Teilstücke aufgeteilt wird. Die Gebäude bilden ein historisches Ensemble, das als Einheit behandelt werden sollte.
  • Wir setzen uns dafür ein, dass bei der Entscheidung über die Zukunft des Garnisonsschützenhauses nicht der Verkaufserlös, sondern das Nutzungskonzept im Mittelpunkt steht. Bei der Gestaltung der Zukunft des Ortes sollten konzeptionell die zeitlichen und räumliche Bezüge berücksichtigt werden.
  • Wir setzen uns dafür ein, dass historische und aktuelle Informationen und Materialien (Originalpläne, Fotos, …) Bürgerinnen und Bürgern sowie Wissenschaftlern zugänglich gemacht werden.Das Garnisonsschützenhaus ist ein historisch wichtiger Ort, dessen Geschichte – insbesondere im Dritten Reich – aufgearbeitet werden sollte.
  • Wir setzen uns für einen umfassenden Nachhaltigkeitsbegriff in der Stadtentwicklung ein: Wir wollen ein Kulturdenkmal schützen und nachhaltig für die Zukunft sichern (Denkmalschutz). Wir wollen auf die ökologischen Schätze des gewachsenen Landschaftsschutzgebietes aufmerksam machen und für einen nachhaltigen Umgang mit ihnen werben (Naturschutz). Wir wollen den Ort mit seiner wechselhaften Geschichte selbst zum Zeitzeugen machen und Nutzer verschiedener Generationen zu einer Auseinandersetzung, Nutzung und Wiederbelebung einladen (Geschichtsbewusstsein).
  • Wir wollen ein bürgerschaftliches Modellprojekt schaffen, das beispielgebend für den Umgang mit Kulturdenkmälern in Stuttgart wird. Wir möchten eine Gemeinschaft für die Idee aktivieren, ein Beispiel für Eigeninitiative geben und den Ort orientiert am Gemeinwohl beleben.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ziele

  1. es ist rühmenswert, wenn sich eine Bürger-Initiative entwickelt, dieses Juwel im Stuttgarter Wald und am beliebten Wanderweg zu erhalten
    und mit neuem Leben zu erfüllen, ohne die Friedhofsruhe zu stören.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.