Landschaftsschutzgebiet

Garnisonsschuetzenhaus-Schwaelblesklinge-LSG_3Juni14_CClausen-2Das Garnisonsschützenhaus liegt im 149 ha großen Landschaftsschutzgebiet Waldfriedhof-Dornhalde im Naturraum Stuttgarter Bucht auf einer Höhe von ca. 410 m ü. NN. Das von der Geologie des Stuttgarter Keuperstufenrandes geprägte umliegende laubholzreiche Mischwaldgebiet ist seit 1999 geschützt. Es hat eine Filterwirkung für die zum „Stuttgarter Kessel“ fließenden Kaltluftströme (daher auch der Name „Kaltental“) und sorgt durch seine Hanglage für eine fortwährende Frischluftzufuhr. Die unverfüllten und unverbauten Waldklingen sind landschaftstypisch, die kleinen Fließgewässer ermöglichen durchgängige Lebensräume für Tiere und Pflanzen. Landschaftsschutzgebiete sind Gebiete, in denen ein besonderer Schutz von Natur und Landschaft erforderlich ist. Folgende Gründe können dafür z.B. zutreffen: die Erhaltung der Leistungsfähigkeit des Naturhaushalts, die nachhaltige Nutzungsfähigkeit der Naturgüter, der Schutz von Lebensstätten und Lebensräumen bestimmter wild lebender Tier- und Pflanzenarten, die kulturhistorische Bedeutung der Landschaft oder die Bedeutung für die Erholung. Landschaftsschutzgebiete sind definiert in § 26 Bundesnaturschutzgesetz und in § 29 Naturschutzgesetz Baden-Württemberg.

Weitere Bilder finden Sie in der Fotogalerie.

Quelle: Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg