Mobilitätskonzept

Mit einem Mobilitätskonzept haben wir die aktuelle Erreichbarkeit des Garnisonsschützenhauses mit verschiedenen Verkehrsmitteln analysiert und Handlungsoptionen für eine Verbesserung der Situation ausgearbeitet. Die Überprüfung des Nutzungskonzepts auf verkehrliche Verträglichkeit und die Ermittlung von Synergieeffekten sind weitere Aspekte, die durch die Ausarbeitung erreicht werden. Dies ist insbesondere aufgrund der Lage des Garnisonsschützenhauses in einem Landschaftsschutzgebiet von Bedeutung. Das Mobilitätskonzept ist ein Teil der Bauvoranfrage und wurde von Frieder Hartung I Urbane Projekte & Konzeptionen erarbeitet.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mobilitätskonzept

  1. Pingback: Initiative: Bauvoranfrage (31.07.15) | Haus der Stille

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.