Politische Krimis in politischen Zeiten – Herland – feministischer Realismus in der Kriminalliteratur

Im Rahmen des Kolloquiums der Krimiautorinnen von Herland auf der Dornhalde präsentieren die Autorinnen sich mit ihren Büchern auch dem Publikum. Angekündigt hat sich ein Teil der Prominenz der literarischen Krimiautorinnen deutscher Sprache: Susanne Saygin, Sophie Sumburane, Monika Geier, Simone Buchholz, Gudrun Lerchbaum, Anne Kuhlmeyer, Christine Lehmann und Doris Hermanns, außerdem die Verlegerin und Übersetzerin Else Laudan. Sie stellen ihre neuesten Krimis vor und diskutieren, was Krimis politisch macht und warum das Genre so wichtig ist für unsere Kultur. 

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg und dem Garsnisonschützenhaus – Raum für Stille e.V. 

Freitag, 29. Juli 2022, 18:30 Uhr im Garnisonsschützenhaus auf der Dornhalde