Überwindet den Stillstand! Helft der Turmuhr!

Uhrenturm im Jahr 2017. Foto: R. Schmidhäuser

Nach jahrzehntelangem Stillstand ist es jetzt so weit. Wir kümmern uns um die Turmuhr!

Die Uhr ist auch ein Symbol für den langen Dornröschenschlaf des Garnisonsschützenhauses.

Die Stadtverwaltung und der Gemeinderat haben sich bewegt, die Sanierung kommt jetzt in Gang.

Der Verein Garnisonsschützenhaus wird dazu seinen Beitrag leisten!

Die Turmuhr auf dem Garnisonsschützenhaus braucht Eure Hilfe!

Spendenkonto IBAN: DE90 4306 0967 7037 5916 01

Uhrwerk im Dachstuhl. Foto: strebewerk. Architekten GmbH

Momentan ist der Uhrenturm auf dem Garnisonsschützenhaus eingepackt, um ihn vor Wind und Wetter zu schützen und weil die Sorge bestand, dass sich Bauteile lösen könnten. Wenn früher die Wanderer und die zugezogenen Anwohner*innen am Garnisonsschützenhaus vorbeigingen, haben sie sich immer über das reizvolle Gebäude mit dem schönen Fachwerk mitten im Wald gewundert. Eigentlich hätte es ja ein aus Versehen etwas aufwändig geratenes Forsthaus sein können, aber der Uhrenturm passt nicht zu einem Forsthaus. Ob hier wohl früher eine Bahnlinie entlang ging und es sich um einen ehemaligen Bahnhof handelt?

Solche Reaktionen haben uns vom Verein gezeigt, dass der Uhrenturm das markante Bauteil ist, das aus dem Garnisonsschützenhaus ein besonderes Denkmal macht. Er erinnert an die historische Nutzung und deshalb wollen wir ihn wieder zum Leben erwecken. Die Begutachtung eines renommierten Turmuhrherstellers hat ergeben, dass das historische Uhrwerk gut erhalten ist und restauriert werden kann. Das Angebot vom 20. Januar 2022 mit einer detaillierten Auflistung der erforderlichen Arbeiten kommt zu Kosten in Höhe von 25.787,30 €.

Erfreulicherweise hat sich die Stadtverwaltung im letzten Jahr entschieden, zusammen mit dem Verein die Sanierung und spätere Nutzung des Gebäudes in die Wege zu leiten und die bereits im Haushalt vorhandenen Mittel dafür zu nutzen. Der Vorprojektbeschluss dazu wird am 18. März in den Wirtschaftsausschuss des Gemeinderats eingebracht. Damit die Sanierung zu einem echten Bürgerprojekt wird, wird der Verein zur Finanzierung seinen Beitrag leisten. Ein erster Schritt ist die Finanzierung der Turmuhr. Deshalb unsere Bitte an alle Unterstützerinnen und Unterstützer, an alle Freund*innen des Garnisonsschützenhauses: Spendet für die Sanierung der Turmuhr!

Spenden sind steuerlich absetzbar, ab 50 € gibt es eine Spendenbescheinigung des Vereins. Bitte unbedingt Adressdaten in der Überweisung angeben! Sollten mehr Spendengelder eingehen, als erforderlich sind (es ist auch mit einem Zuschuss der Deutschen Stiftung Denkmalschutz zu rechnen), werden diese für andere Teilprojekte im Rahmen der Sanierung verwendet.

Spendenkonto Turmuhr: IBAN: DE90 4306 0967 7037 5916 01