Nachlese: Blau ist das Blau – Literatur am Garnisonsschützenhaus

Es war ein wunderschöner sonniger Abend in diesem verregneten Sommer, als am 13. August das Gemeindepychiatrische Zentrum Sillenbuch der EVA mit einer „Midissage“ Ausstellung und Literaturprogramm „Ins Blaue“ zusammen mit knapp 40 Gästen feierten.

Unter der Leitung von Herbert Federsel war mit den Theaterleuten des GPZ und den „Neurotickern“ aus Göppingen ein großartiges Programm mit Texten, Performance und Musik erarbeitet worden. Prof. Jürgen Armbruster, der Leiter des Rudolf-Sophien-Stifts, führte in das Programm ein. Das SchlossbergTrio begleitete auf einfühlsame Weise die poetischen Texte von Ovid bis Konstantin Wecker. Andreas Bitterwolf ergänzte die Poesie mit Reflexionen, die von der physikalischen Qualität des blauen Lichts und Blau als Farbe der Ferne und der Treue bis zu den Bildern von Esther Schickle, Margarete Lederer, Winfried Gehrke und Brunhilde Terp führten.

Diese Bilder der KünstlerInnen stehen im Zentrum der diesjährigen Ausstellung, die noch bis 19. September zu sehen ist. Bis dahin gibt es auch noch einige Veranstaltungen mit Stuttgarter Autorinnen:

Am Sonntag, den 29. August, 14:00 Uhr wird Nina Blazon eine kulturgeschichtliche Führung durch den Wald der Dornhalde machen.

Am 31. August liest Anna Katharina Hahn aus ihrem Buch „Aus und davon“ (leider ausgebucht!), am 8. September Christine Lehmann aus „Und nun ist Schluss“ (jeweils 18 Uhr).

Und am 19. September bildet ein literarischer Spaziergang zum jungen Schiller in Stuttgart mit Dorothea Baltzer und Frank Ackermann den Abschluss des Literatursommers am Garnisonsschützenhaus (Treffpunkt Santiago-de-Chile-Platz, 15:00 Uhr).

Anmeldung zu allen Veranstaltungen unter info@garnisonsschuetzenhaus.de
oder Telefon 0711 763863

Aus dem Gedicht von Herbert Federsel am13.08.2021:

Blau ist das Blau

ist das blau

ist das Blau

der Blüte

und der Fahne,

der Spur im Wind,

der Tiefe deiner Gedanken,

der Klarheit der Fragen –

ist das Blau,

das vor jedem Anfang steht.

Aktuelle Infos unter

www.garnisonsschuetzenhaus.de

http://www.stuttgarter-schriftstellerhaus.de

Die Künstler/Innen am Garnisonsschützenhaus
Vor Beginn der Performance