Warum wir trauern

Philosophischer Spaziergang auf der Dornhalde mit der Philosophin Johanna Kosch (www.johannakosch.de)

am Sonntag, 15.11.2020, 14:00 Uhr

Auf diesem Spaziergang der besonderen Art haben Sie die Möglichkeit, sich mit verschiedenen Aspekten der Trauer auseinanderzusetzen. Die Philosophin Johanna Kosch führt Sie in verschiedene philosophische Gedanken ein, gibt Ihnen Denkanstöße für Ihren Alltag und möchte mit Ihnen ins Gespräch kommen: Durch einen Verlust, den wir erleiden, werden wir auf uns selbst zurückgeworfen. Dieses Zurückgeworfen-werden ist eine existentielle Erfahrung und das Trauern ist eine existentielle Tätigkeit, um wieder mit Welt und Sinn in Verbindung zu treten. Trauer als eine Form der ‚Sorge um sich‘ wird uns ebenso beschäftigen wie die generelle und persönliche Frage nach dem Umgang mit Vergänglichkeit und die Frage, welche Rolle Rituale in diesem Zusammenhang spielen.

Teilnahme kostenfrei! Spenden für den Verein willkommen!

Treffpunkt: Standseilbahn Haltestelle Waldfriedhof, 70597 Stuttgart

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Der Spaziergang endet am Garnisonsschützenhaus, wo
die Geschichtsausstellung des Hauses besucht werden kann.

Anmeldung: info@garnisonsschuetzenhaus.deBitte beachten Sie: Die Spaziergänge finden auch bei „schlechtem Wetter“ (ausgenommen Sturm und Gewitter) statt. Achten Sie auf festes Schuhwerk. Sehen Sie von einer Teilnahme ab, wenn Sie sich nicht gesund fühlen oder Symptome einer Covid-19-Erkrankung haben.Bei der Durchführung richten wir uns stets nach der aktuellsten Corona-Verordnung. Corona-bedingte Absagen sind möglich. Bitte informieren Sie sich daher vor dem jeweiligen Termin im Internet. Teilnahme auf eigene Gefahr!