Brauchen wir Stille?

Philosophischer Spaziergang auf der Dornhalde mit der Philosophin Johanna Kosch (www.johannakosch.de)

am Sonntag, den 01.11.2020, 12:00 Uhr

Auch wenn manche durch den pandemiebedingten Lockdown im Frühjahr zu ein paar Wochen Ruhe gezwungen wurden, so versetzt uns diese Ausnahmesituation doch trotzdem in eine generelle innere Unruhe, die noch lange nicht vorbei ist. Hektik und Stress in Alltag und Beruf lassen nicht nach und werden unter den neuartigen außerordentlichen Umständen zum Teil durch neue existentielle Ängste befeuert. Wie können wir zur Ruhe kommen ohne Zwangspausen? Wozu können Stille, Ruhe und das Schweigen nützlich sein? Gemeinsam mit Ihnen möchte sich die Philosophin Johanna Kosch Gedanken machen über Konzepte der Leere im fernöstlichen Denken, der stoische Gemütsruhe bei den alten Griechen, des Schweigens der christlichen Mystik und die Frage stellen, inwiefern Stille und Lärm zwei Pole sind, die unser In-der-Welt-Sein existentiell mitbestimmen.

Teilnahme kostenfrei! Spenden für den Verein willkommen!

Treffpunkt: Standseilbahn Haltestelle Waldfriedhof, 70597 Stuttgart

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Der Spaziergang endet am Garnisonsschützenhaus, wo
die Geschichtsausstellung des Hauses besucht werden kann.

Anmeldung: info@garnisonsschuetzenhaus.de

Bitte beachten Sie: Die Spaziergänge finden auch bei „schlechtem Wetter“ (ausgenommen Sturm und Gewitter) statt. Achten Sie auf festes Schuhwerk. Sehen Sie von einer Teilnahme ab, wenn Sie sich nicht gesund fühlen oder Symptome einer Covid-19-Erkrankung haben.Bei der Durchführung richten wir uns stets nach der aktuellsten Corona-Verordnung. Corona-bedingte Absagen sind möglich. Bitte informieren Sie sich daher vor dem jeweiligen Termin im Internet. Teilnahme auf eigene Gefahr!