Es tut sich was am Garnisonsschützenhaus!

Erstmal möchten wir uns allen in diesen Zeiten weiterhin gute Gesundheit wünschen.

Hier ein paar Neuigkeiten von uns um Sie etwas abzulenken:

Nachdem die Bauaufnahme ergeben hatte, dass der Schuppen im hinteren Teil praktisch „in der Luft hängt“, hat die Stadt Stuttgart eine Notsanierung in Auftrag gegeben. Seit Februar wird nun das Fundament erneuert. Die historische Backsteinmauer wird auf halber Länge durch ein Betonfundament ersetzt, dann steht der Schuppen wieder sicher.

Danach wird das Dach erneuert, defekte Balken und die gesamte Dachhaut werden ersetzt. Der Sommerregen kann uns dann nichts mehr anhaben.

Im April sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Auch mit der Bauplanung geht es weiter. Nach verschiedenen gutachterlichen Prüfungen werden voraussichtlich Ende März der genaue Sanierungsbedarf und die damit verbundenen Kosten der Stadtverwaltung vorliegen. Während die Architekten im Hochbauamt und im Büro Strebewerk auf der Grundlage dieser Ergebnisse ihren Bericht vorbereiten, muss der Verein das Nutzungs- und Betriebskonzept konkretisieren. Beides soll dem zuständigen Ausschuss für Wirtschaft und Wohnen im Mai zur Entscheidung vorgelegt werden.