Das Rößle eG, Todtnau

Foto: Hermann Jacob, Badische Zeitung

Foto: Hermann Jacob, Badische Zeitung

Das genossenschaftliche Dorfgasthaus „Das Rössle eG“ in der Gemeinde Todtnau im Schwarzwald ist ein historisches Baudenkmal aus dem Jahre 1783, welches nach jahrelangem Stillstand komplett renoviert und am 18. Januar 2013 wieder eröffnet wurde. Eine im Jahre 2010 gegründete Interessengemeinschaft installierte zum 14. Oktober 2011 eine Genossenschaft und erwarb das Anwesen zum Januar 2012. Im Laufe des Jahres 2012 wurde das denkmalgeschützte Schwarzwaldhaus komplett ausgeräumt und die beschlossenen Baumaßnahmen für die volle Renovierung umgesetzt. Das historische Dorfgasthaus konnte dann wie erwähnt termingerecht öffnen. Die Absicht, das Gasthaus wieder als kulturelle und gesellschaftliche Begegnungsstätte für die Dorfbevölkerung sowie für Gäste aus Nah-und-Fern zur Verfügung zu stellen, ist gelungen. Das typische Schwarzwaldhaus ist auch Drehort und Kulisse für die SWR-Familienserie „Die Fallers“ sowie für den Nachkriegsfilm „Ende der Schonzeit“. Für kulturelle Veranstaltungen soll ein Verein „Das Rössle“ gegründet werden. Ausstellungen, Theater, … – vieles ist denkbar. Zwei festangestellte Mitarbeiter und temporäre Kräfte will man beschäftigen. In einem zweiten Schritt ist es geplant, einen Dorfladen zu integrieren und regionale Produkte anzubieten. Das SWR Fernsehen zeigte im Mai 2014 eine halbstündige Dokumentation „Das Rössle – ein Dorf rettet seinen Gasthof.“

www.dasroessle.de

Quellen:

Advertisements