Bewahren Ferienhaus eG

Wasserturm-Waren1

Foto: Karen Bork (www.karenbork.de)

Der durch die Einwirkungen des 2. Weltkrieges schwer beschädigte Wasserturm, erbaut 1897, wurde erst 1953 wiederhergestellt. Er versorgte die Stadt Waren bis zu seiner Stilllegung 1963 mit Wasser und wurde noch bis in die 90er Jahre von seinem letzten Wärter bewohnt. Nach seinem Auszug verfiel der Turm in einen Dornröschenschlaf. Um einen weiteren Verfall zu stoppen, sanierte die Stadt Waren 2001/2002 das Fachwerk nebst Dach. Mehrere Konzepte für eine zukünftige Nutzung des Turms wurden erstellt, die jedoch allesamt nicht zur Umsetzung kamen. Im Jahr 2009 schrieb die Stadt Waren den Wasserturm schließlich zum Verkauf aus. Die Genossenschaft Bewahren Ferienhaus eG wurde im Juli 2009 von sechs Personen, mit dem Ziel, den Wasserturm in Waren an der Müritz zu kaufen und zu vier Ferienwohnungen umzubauen, gegründet. Die Eintragung ins Genossenschaftsregister des Amtsgerichts Berlin-Charlottenburg erfolgte am 19. Januar 2010 unter dem Namen: BEWAHREN Ferienhaus eG. Inzwischen ist die Anzahl der Genossenschaftsmitglieder auf rund dreißig angewachsen. Weitere Genossen sind herzlich willkommen. Die Idee der Genossenschaft ist es, mit mehreren Genossen langfristig fünf bis sechs Ferienobjekte oder -orte am See, am Meer oder in den Bergen zu bewahren und zu Ferienzwecken nutzen. Der Wasserturm Waren wurde im März 2012 „Denkmal des Monats“ der Landesdenkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern. Aus der Begründung: „Mit der Umnutzung des Wasserturms in Waren ist ein Kulturdenkmal und ehemaliges Wahrzeichen der Stadt in beispielhafter, den Denkmalwert sensibel berücksichtigender Weise instandgesetzt und umgenutzt worden. Den am Bau Beteiligten gelang es, in bemerkenswerter Weise Alt und Neu zu verbinden. Diese gelungene Verzahnung macht den nun für Ferienzwecke dienenden Wasserturm einzigartig.“

www.bewahren.org

Quellen:

Advertisements